Paartanz allgemein

Ein Paatanz ist ein Tanz, der von zwei Personen - in der Regel Mann und Frau bzw. Herr und Dame - gemeinsam getanzt wird. im Gegensatz zum Einzel - o. Gruppentanz findet hier ein abgestimmtes Zusammenspiel zwischen exat zwei Personen statt. Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten ein harmonischen Zusammenspiel zweier Tänzer zu erzeugen: durch das vorherige Einstudieren einer festen Choreographie (z.B. 16 Step, Passion Cowboy Cha Cha....)oder durch Führung. Unter Führung versteht man, dass der Führende(engl. Leader) dem Geführten (engl. Follower) durch körperliche Signale mitteilt, welche Tanzfigur als nächstes folgt. Im modernen Gesellschaftstanz führt stets der Herr, währemd die Dame geführt wird.(Two Step, East Coast Swing...)

Partner Dance

Partner Dance Paare tanzen eine festgelegte Schrittfolge von mindestens 16 Counts immer wieder von vorne bis zum Ende der Musik. Partnertänze werden meistens im Kreis und zwar im Gegenuhrzeigersinn am inneren Tanzflächenrand der sogenannten slow lane getanzt.

Couple Dance

Couple Dance - Wie bei den Standard oder Lateinamerikanischen Tänzen führt der Herr und die Dame lässt sich überraschen. Nein, überrascht sollte sie nicht sein, sondern folgen, nach dem Prinzip Lead & Follow. getanzt wird Two Step, West Coast Swing, Waltz, East Coast Swing, Polka, Nightclub Two Step, Hustle. Hier werden sie die ersten Gemeinsamkeiten zwischen Standard, Latein und Country Western Tanz entdecken. Mittlerweile wird auch in der Country Western Tanzszene nicht nur nach Country Musik getanzt, sondern gerade bei den Line Dances, aber auch beim Couple Dance hört man verstärkt Lateinamerikanische Rhythmen oder Lieder aus den 50ziger u. 60ziger Jahren.

Selbst Elemente aus dem Bereich Rock, Hipp Hopp, Break Dance oder Rap sind dem heutigen Country Western Tänzer nicht mehr fremd.

Seit Jahren wächst die Country und Westerntanzsportszene in Deutschland. So gibt es z.Zt. etwa 900 eingetragene Vereine und unzählige Clubs.

Two Step

Der Two Step ist der "klassische" Country & Western Couple Dance. Der Two Step wie er heutzutage getanzt wird, ist dem Standart Foxtrott ähnlich. Er wird mit vier Schritten auf sechs Beats getanzt, d.h. im Rhythmus 1,2,3 -,5 -, entspricht quick, quick, slow, slow. Im Gegensatz zum Foxtrott wird der Two Step sowohl mit geschlossenen als auch mit offenen Figuren getanzt. Gerade dies macht den Reiz dieses Tanzes aus, der mit gelaufenen Schritten flach in den Boden getanzt wird.

Barn Dance

= engl. "Ländler", ist ein Western Country Tanz der von Cowboys in der Scheune getanz wurde. Er ist ein Überbleibsel aus der Schottischen Square Dance Szene. Der Barn Dance ist ein Oberbegriff für alle Arten von Tänzen die in der Scheune (Barn) stattfinden. Die sehr alte Kunst des Tanzes wurde zu einer Freizeitbeschäftigung, für die Menschen des harten, bäuerlichen Lebens und gab ihnen die Gelegenheit zur Geselligkeit. Die britischen Inseln und Frankreich sind der Ursprung der heutigen Formen, Auswanderer brachten die Tänze über den großen Teich. Einige Schritte und Figuren veränderten sich unter amerikanischen Einflüssen. Heute kann man den Barn Dance auch im Irish Step Dance wieder finden. Im Line Dance gibt es auch einen gleichnamigen Tanz, der in Paaren im Kreis getanzt wird.

Cha Cha

Der Country & Western Cha Cha ist dem latainamerikanischen Cha Cha sehr ähnlich. Beim Country Cha Cha wird aber auf extreme Hüftbewegungen, wie beim Standart ja üblich, eher verzichtet oder in Grenzen gehalten. Die Figuren sind sehr ähnlich, jedoch wird der Country Cha Cha zu langsamerer Musik getanzt.

Polka

Die Country & Western Polka hat zwar mit der altbekannten "deutschen" Polka den 1+2, 3+4, 5+6, 7+8 Rhythmus gemein, ist aber sehr viel anspruchsvoller, beinhaltet sie doch auch offenen Figuren.. Die offenen Figuren sind im Ansatz ähnlich wie beim Two Step, jedoch selbstveratändlich ihm Polkarhythmus.

Walzer

Auch der Country & Western Waltz ist dem Standart Walzer sehr ähnlich. Der Rhythmus der Musik verlangt 6er Kombinationen (1,2,3,4,5,6), wobei der Herr mit dem rechten Fuß beginnt. Im Gegensatz zum Waltzer wird der Waltz in geschlossener Tanzhaltung, aber vorallem mit offenen Figuren getanzt, wobei sich die Standarthaltung lösen muß um das Tanzen der offenen Figuren zu ermöglichen.

East Coast Swing

Der East Coast Swing (= Jitterbug), der auch gerade in Europa Jive genannt wird,ist der am einfachsten zu erlernende Swing. Obwohl es schon kleine technische Unterschiede gibt, die ab einem bestimmten Niveau interessant sind. Der East Coast Swing hat sich in den letzten Jahren in der Country & Western Szene bedeutend weiter entwickelt. Der East Coast Swing ist nicht nur ausschließlich zu Country Musik tanzbar.

West Coast Swing

Der West Coast Swing ist heutzutage die fortgeschrittenste Form des Swing. Dieser Tanz ist der einzige Paartanz, der es der Dame erlaubt, innerhalb der Führung des Herrn die Bewegungen in ihrem ganz individuellen Stil auszuführen. Mehr als in anderen Tänzen werden die Bewegungen dem jeweiligen Musikstil angepaßt. Heutzutage ist Der West Coast Swing in Kalifornien zum Beispiel der Tanz überhaupt und er verbreitet sich übers ganze Land. Und auch in Europa ist er groß im "kommen".

Mixer

Mixer sind einfache Tänze im Kreis, bei denen nach jedem Durchgang, jeder einen anderen Tanzpartner vor, neben oder hinter sich hat.

Circle Dance

Der Circle Dance wird solo oder Paarweise im Kreis getanzt. Es wir gegen den Uhrzeigersinn am mittleren Rand (Slow lane) getanzt. Die Schrittfolge ist für jeden Tänzer vorgegeben, wobei man natürlich auch eigene Variationen, Drehungen etc. einbauen kann.

Square Dance

Nicht zu verwechseln ist der Line Dance mit dem Square Dance. Er gehört zu den paarweise getanzten geometrischen Gruppentänzen, bei denen eine Anzahl Tänzer mehr oder weniger verschlungene Figuren tanzen. Das besondere daran ist, dass diese Figuren Namen haben, und diese während des Tanzens von einem Tanzleiter (engl.:Caller) fortlaufend zugerufen werden.Der Caller nimmt sich die Freiheit jede beliebige Reihenfolge der Firguren zu wählen. (Es gibt international vorgeschrieben Figuren.) Die Tänzer brauchen sich keine Abfolgen merken, müssen aber lernen, die Figuren nach Zuruf des Callers zu tanzen

***************************************************************************************************************** Sweetheart Position B

Getanzt wird im Kreis entgegen dem Uhrzeigersinn - Line of Dance. Der Herr hält die linke Hand der Dame mit seiner linken Hand in Brusthöhe und die rechte Hand, während er um die Dame hinten herum greift, mit seiner rechten Hand auf Schulterhöhe. Die Schritte sind meist für beide identisch.

Tandem Position

Getanzt wird im Kreis entgegen dem Uhrzeigersinn - Line of Dance Die Dame steht vor dem Herrn, beide schauen in die selbe Richtung - meist nach außen. Die Hände sind in Schulterhöhe der Dame angefaßt.

Right Wrap Position

Getanzt wird im Kreis entgegen dem Uhrzeigersinn - Line of Dance Die Dame steht etwas vor dem Herrn an seiner rechten Seite. Der rechte Arm des Herrn legt sich hinter dem Rücken der Dame und er faßt ihre linke Hand in Höhe ihrer rechten Hüfte. Die rechte Hand der Dame und die linke Hand des Herrn halten sich vor den Körpern in Höhe der Gürtelschnalle.

Country & Western Closed Position

Getanzt wird im Kreis entgegen dem Uhrzeigersinn - Line of Dance Das Paar steht sich gegenüber, der Herr hält die rechte Hand der Dame in seiner linken Hand etwa in Schulterhöhe. Seine rechte Hand ruht auf der linken Schulter der Dame, ihre linke Hand liegt in der Ellenbeuge seines rechten Armes.

Stand: 1/28/2007